WIE FINDE ICH ZUVERSICHT
FÜR MEINE LETZTE REISE?

«In früheren Epochen, vor dem Humanismus, war der Tod grausam, er kam oft zu früh, aber das Leben dauerte bis an sein Ende. Darüber entschied das Schicksal. Das Schicksal gehört allmählich der Vergangenheit an. Schicksal wird es bald nicht mehr geben. Vorläufig entfernen wir es aus unserem Alltag und verschieben es in Kranken- und Sterbehäuser.»
(aus: «Die Hündin», in: Andrzej Stasiuk, Kurzes Buch über das Sterben, Berlin 2013, S. 33 – 46, S. 46)

Sterben im 21. Jahrhundert wirft viele Fragen auf. Wie mit der Zeit umgehen, die nach einer Diagnose noch bleibt? Medizinische Angebote annehmen oder nicht? Was will ich noch regeln? Wie meine Würde behalten? Wie Bereitschaft finden für das letzte grosse Adieu?

Unser gemeinsames Coaching schafft Raum für das, was Sie bewegt. Es geht es um Sie: Wie sieht Ihre Situation aus; wie geht es Ihnen damit; wie bewältigen Sie das Gefühlschaos, den Umgang mit Menschen und die Anforderungen des Alltags; für welche Entscheidungen suchen Sie Klarheit; was brauchen Sie am dringendsten.

Unser Gespräch ist ein Rahmen, in dem Platz hat, was Sie schmerzt, ängstigt, verwirrt oder auch wütend macht. Es ist eine Ermutigung für das, was Ihnen wirklich am Herzen liegt. Es ist eine Orientierung für den Weg, der vor Ihnen liegt, und ein Aufspüren von dem, was Ihnen Halt, Freude und Zuversicht gibt.

Der nächste Schritt? Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.